Geschichtliches


bis etwa 4000 v. Chr.

ältere Steinzeit Funde von Feuersteinartefakten in der alten Sandgrube zwischen Trebnitz

und Oberschwöditz

631 Entstehen zahlreicher sorbischer Streudörfer mit den Endungen -itz, -witz,-au, -weh;

Trebnitz und Oberschwöditz dürften in dieser Zeit entstanden sein

1185 Erste urkundliche Erwähnung von Oberschwöditz als Sivotitz

1378 Oberschwöditz (Swotiz) wird im Register der Markgrafen von Meißen aufgeführt

1501 Conrad v. Mutschaw zu Zangenberg mit Zinsleuten zu Oberschwöditz


15.04.1875 Einweihung des Oberschwöditzer Friedhofes durch Oberpfarrer Hammer

1881 Dem Schneidermeister Gustav Adolf Schmidt wurde die Genehmigung erteilt,

das Gewerbe der Schankwirtschaft in Oberschwöditz Nr. 7 zu betreiben.

1890 Baubeginn der Schule in Oberschwöditz

01.07.1891 Einweihung der Schule in Oberschwöditz mit 24 Schülern

1899/1900 Oberschwöditz hat 106 Einw. und 14 Häuser.

Bevölkerungszunahme von 1895 bis 1900=40%

1902 Das Gut Mahler in Oberschwöditz brennt vollständig ab und wird aufgegeben.

06.12.1914 Festgottesdienst zur Einweihung der Kirche in Trebnitz.

Oberschwöditz wird in Trebnitz eingepfarrt. Bisher gehörte es kirchlich nach Teuchern.

1934 Der Weg nach Oberschwöditz wird nach Verkippen des Tagebaus innerhalb von drei Wochen neu angelegt.

1939 Schließung der Schule in Oberschwöditz, Bildung einer Schulgemeinschaft mit Trebnitz.

Begründung: Lehrermangel und nur noch 12 Schüler

1945 Einmarsch der amerikanischen Truppen in Trebnitz

Wechsel der Besatzungsmacht - wir kommen zur sowjetisch besetzten Zone

Wiederbeginn des Schulunterrichts

Eingemeindung von Oberschwöditz nach Trebnitz

1954 Straße nach Oberschwöditz wird beschottert und von der Schule bis zur Gaumnitzer Brücke gepflastert. Bis dahin war die Straße nur ein breiter Feldweg.

1956 Trebnitz und Oberschwöditz haben 2246 Einw.

1958 Die ersten Oberschwöditzer Bauern treten der LPG Teuchern bei.

1960 Das Dorf ist vollgenossenschaftlich. Die Bauern gehören entweder der LPG Typ III "Karl Marx" Teuchern an oder der LPG Typ I "Glück auf" Trebnitz.

1968 Hochwasser in Oberschwöditz

1974 Asphaltierung der Straße zw.Trebnitz und Oberschwöditz.

1985 800-Jahr-Feier in Oberschwöditz. Das Dorf erlebt dank dem Engagement der Einwohner das größte Fest seiner Geschichte.

1992 Neubau der Straße nach Oberschwöditz und der Dorfstraße

1993 Oberschwöditz wird in das Dorferneuerungsprogramm des Landes aufgenommen

1994/1995 Oberschwöditz wird an das zentrale Trinkwassernetz angeschlossen.

2010 825-Jahr-Feier in Oberschwöditz

02.04.2011 erste kirchliche Trauung in Trebnitz seit 48 Jahren



Aktuelles


In Oberschwöditz können Sie in den Mai tanzen – jedes Jahr zur Walpurgisnacht (30. April) findet das traditionelle Dorffest statt – mit Fackelumzug, Lagerfeuer, Grill und Musik.